Am Mittwoch, den 11.01.2017 war der Baubus in der Außenstelle der Favoriteschule in Muggensturm. Hier konnten die Schüler der Klassen 8a und 8b interessante Einblicke in die Bauberufe nehmen. Auf spielerische Weise waren die Herausforderungen auf einer Baustelle nachvollziehbar. 

Zu Beginn erhielten die Schüler einen Fragebogen, mit dem sie die verschiedenen Berufe, wie Installateur, Maurer, Zimmermann, Straßenbauer, Baugeräteführer und viele mehr, kennenlernen konnten. Unter anderem gab es Einblicke mit einer VR - Brille, Modellkränen, Wasserleitungsmodellen, einem Bauboard und einer Baubox zu erhalten. 

So macht Lernen Spaß!

Grundschulchöre singen auf dem Gaggenauer Weihnachtsmarkt


Schon zur Tradition geworden ist mittlerweile der Auftritt der Grundschulchöre der Favoriteschule und der Grundschule Oberndorf auf dem Gaggenauer Weihnachtsmarkt. Am 07.12.16 füllten wieder einmal mehr als 80 Kinder die große Bühne auf dem Marktplatz. Sie erfreuten mit ihren mit großer Begeisterung vorgetragenen Liedern die vielen Zuhörer. In einem 40-minütigen abwechslungsreichen Programm sangen sie beliebte Klassiker wie „Leise rieselt der Schnee“, „Kling Glöckchen“ und „White Christmas“, aber auch modernere Stücke , so z.B. einen „Alle Jahre wieder – Rap“. Zur Belohnung gab es am Ende nicht nur viel Applaus des Publikums, sondern auch Waffeln und Kinderpunsch für alle.

Wir, die achten Klasse, fuhren am Donnerstag, den 27.10.2016 nach Bühl in das Ausbildungszentrum für Bauberufe (ABZ). Begleitet haben uns Herr Laue, Herr Bernecker und Herr Kühn. In Bühl angekommen, hat uns der Leiter des Zentrum begrüßt. Wir wurden in zwei Gruppen eingeteilt und von Azubis durch die Hallen geführt.  

Als erstes waren wir bei den Maurern und durften ein paar Steine auf die Mauer eines Gartenhäuschens setzen. Als nächstes waren wir bei den Stahlbetonbauern. Der Ausbildungsmeister hat uns erklärt, was die Stahlbetonbauer alles machen. Wir durften dann selber Beton anmischen und in einen Würfel eingießen. Danach hat uns der Azubi zu den Trockenbauern geführt. Hier konnten wir unseren Handabdruck in einer Lehmwand hinterlassen. Dabei sahen wir, dass es bei den Trockenbauern manchmal gar nicht so trocken ist. Hinterher waren wir bei den Zimmermännern. Hier durften wir mit dem Stemmeisen schnitzen. Danach ein genau 200 g schweres Stück Holz abschätzen und absägen sollen. Inas Stück hat genau 200 g gewogen und Gummibärchen geschenkt bekommen. Als nächstes waren wir bei den Baugeräteführern. Hier durften wir baggern, rütteln und stampfen. Das Ganze fand draußen statt. Bei den Isolierern konnten wir verschiedene Isolierstoffe kennenlernen. Dort gab es auch eine schalldichte Kammer. Von außen hat man nichts gehört, obwohl drinnen laut gerufen wurde. 

Zum Abschluss gab es noch ein kostenloses Vesper und ein Gewinnspiel für alle. Das war es dann - wir fanden den Tag schön und sehr abwechslungsreich!

Klasse 8a